Häufig gestellte Fragen
Diese FAQ ist gültig für
easyDCP KDM Generator+  Status: Dauerlizenz  Bis Version 1.4.411

 

DIESE SEITE ALS DOKUMENT (ENGLISCH) AUSDRUCKEN

Empfehlung: Sicherheitskopie für (D)KDMs

Betrifft alle easyDCP KDM Generator+ Benutzer.
 

Diese Seite enthält:

1 Lizenzen und Zertifikate

2 Verlustgefahr für alle (D)KDMs bei Hardwareänderung/Störung

3 Erstellen Sie ein Backup-System mit einer kostenlosen Lizenz

4 Workflow-Beschreibung

4.1 Standard (D)KDM Generierung

4.2 Empfohlener Workflow unter Verwendung einer Backup-Einheit (BU)

4.3 Verwendung der Backup-Installtion zur Wiederherstellung von (D)KDMs

5 So aktivieren Sie eine zusätzliche kostenfreie Lizenz für den easyDCP KDM Generator+ Backup

 

1 Lizenzen und Zertifikate

Für einen korrekten Betrieb, benötigt jede easyDCP KDM Generator+ Installation drei verschiedene Dateien, die für jede Installation separat ausgegeben werden:

  1. Lizenz - ermöglicht alle kommerziellen Funktionen
  2. Signer Zertifikate - erforderlich, um zu erstellende (D)KDMs zu signieren
  3. Server Zertifikate - Eine Identifikation der jeweiligen Hardware auf easyDCP KDM Generator+ installiert ist.
    (D)KDMs werden für bestimmte Server-Zertifikate ausgestellt

Im easyDCP Webshop unter www.easyDCP.com werden während des Aktivierungsprozesses alle diese Dateien mit entsprechenden Funktionen erzeugt. Lizenzen und Serverzertifikate sind an die jeweilige Hardware gebunden, auf der easyDCP KDM Generator+ läuft. Signer-Zertifikate sind nicht an die Hardware gebunden.

 

2 Verlustgefahr für alle (D)KDMs bei Hardwareänderung/Störung

Wichtig: Wenn einige Hardware-Komponenten in der Produktionsmaschine geändert werden oder die Maschine überhaupt nicht mehr funktioniert, funktionieren die Lizenz- und Server-Zertifikate nicht mehr. Über die Migrationsfunktion im easyDCP Webshop kann eine Lizenz auf einen anderen Rechner portiert werden. Ein Serverzertifikat kann jedoch nicht auf einer anderen Hardware verwendet werden. Ebenso ist es nicht möglich, die Zertifikate wiederzuverwenden, wenn bestimmte Hardware-Komponenten auf dem System ersetzt werden. Und sobald die Server-Zertifikate nicht mehr verwendet werden können: 
ALLE (D)KDMs, DIE FÜR DIESE SERVERZERTIFIKATE AUSGESTELLT WERDEN, SIND VERLOREN UND KÖNNEN NICHT WIEDERHERGESTELLT WERDEN.

 

3 Erstellen Sie ein Backup-System mit einer kostenlosen Lizenz

Wir empfehlen unseren easyDCP KDM Generator+ Kunden, einen zweiten Computer als Backup-Maschine für ihre (D)KDMs einzurichten. Bei ordnungsgemäßer Verwendung können vorhandene (D)KDMs wiederhergestellt und auf eine frische Anlage portiert werden, falls die Produktionsmaschine nicht mehr funktioniert. Die Einrichtung ist einfach und Ihr vorhandener (D)KDM-Workflow erfordert nur kleine Änderungen.

  1. Jeder easyDCP KDM Generator+ Client erhält eine kostenlose Lizenz für eine zweite Installation der Software (genannt Backup Unit - BU)
  2. Ab sofort empfehlen wir Ihnen, ein Backup-DKDM für die Backup-Einheit zu erstellen, sobald Sie ein (D)KDM für Ihr Produktionssystem erhalten. Dazu ist es wichtig, dass die Backup Unit auf einer anderen physikalischen Hardware installiert werden muss.
  3. Sobald die Produktionshardware aus irgendeinem Grund nicht mehr funktioniert, können alle (D)KDMs mit der Backup Unit wiederhergestellt werden.

HINWEIS: Sie können Ihre vorhandene easyDCP KDM Generator+ Instanz verwenden, um Backup-(D)KDMs Ihrer bestehenden (D)KDMs für Ihre neue Backup easyDCP KDM Generator+ Installation auszugeben. Dies ist eine einmalige Aufgabe und sollte so schnell wie möglich durchgeführt werden.

 

4 Workflow-Beschreibung

Dieses Kapitel gibt einen Überblick über den empfohlenen Ablauf bei paralleler Verwendung von zwei easyDCP KDM Generator+ Installationen.

Abbildung 1 zeigt ein Diagramm mit zwei aktivierten Installation der easyDCP KDM Generator+ Software, die beide durch ihr Server-Zertifikat gekennzeichnet sind. Wie oben erwähnt, ist das Server-Zertifikat an eine bestimmte Hardware und Installation des Betriebssystems gebunden und kann nicht auf einer anderen Installation verwendet werden.

Abbildung 1: Zwei aktivierte Installationen von easyDCP KDM Generator+ befinden sich auf unterschiedlicher Hardware

 

4.1 Standard (D)KDM Generierung

Abbildung 2 zeigt eine der gängigen Anwendungen mit easyDCP KDM Generator+. Hier empfängt die Main Unit (MU) bestimmte Eingabedaten:

  1. EIne (D)KDM oder easyDCP Digest entweder aus der vorherigen DCP-Erstellung oder von einer anderen Postproduktion (Schritt 1). Ein von extern erhaltene (D)KDM kann nur verarbeitet werden, wenn es an das Server-Zertifikat der MU ausgegeben wurde (siehe Abbildung 1).
  2. Zertifikate von verschiedenen Kino-Servern, die dazu dienen, die Empfänger der KDMs zu identifizieren (Schritt 2).

Abbildung 2: Standard-KDM-Generierung mit einer easyDCP KDM Generator+ Installation

Als Ergebnis erstellt der easyDCP KDM Generator+ einen Stapel KDMs für die ausgewählten Kino Server (Schritt 3).

 

4.2 Empfohlener Workflow unter Verwendung einer Backup Unit (BU)

Basierend auf dem oben beschriebenen Workflow empfehlen wir, bei Verwendung eines neuen Schlüssels als Eingabeformat (Schritt 1) für die in Abbildung 1 dargestellte Backup-DKDM-Einheit (BU) zu generieren. Grundsätzlich sind die Verarbeitungsschritte identisch mit der Beschreibung in 4.1, aber anstatt nur Zertifikate von den Kino Servern aufzunehmen, verwenden Sie auch das Server Certificate aus unserer Backup Unit (Abbildung 3, Schritt 2) auf der Main Unit (MU) von easyDCP KDM Generator+ . Dadurch gibt der easyDCP KDM Generator+ eine Backup DKDM aus, die später von der Backup Unit gelesen werden kann. Falls das MU nicht mehr verfügbar ist, kann das Backup KDM verwendet werden, um die Originalschlüssel wiederherzustellen, die zum Verschlüsseln des DCP verwendet wurden.

Abbildung 3: KDM-Generierung mit der Backup Unit (BU)

 

4.3 Verwendung der Backup-Installtion zur Wiederherstellung von (D)KDMs

Im Falle eines Hardware-Absturzes oder wenn Systemkomponenten verwendet werden, die System-Hash-Änderung der Haupteinheit auslösen, ist es möglich, dass auf die Server-Zertifikate der Main Unit nicht mehr zugegriffen werden kann. In diesem Fall ist es möglich, die Main Unit (MU) auf eine neue Hardware zu verschieben oder einen neuen Satz von Lizenzen und Zertifikaten für die neue Konfiguration des Hauptgeräts auszustellen. In jedem Fall müssen die vorherigen Server-Zertifikate der Haupteinheit ersetzt werden. Über den easyDCP-Webshop ist es möglich, neue Lizenzen und Zertifikate im laufenden Betrieb zu erwerben. In der Tat wird keiner der alten (D)KDMs der ehemaligen Haupteinheit (MU) mit der neuen Installation, hier New Main Unit (NMU) genannt, arbeiten, da die neue Haupteinheit durch ein neues Server-Zertifikat identifiziert wird. Um an der NMU arbeitende (D)KDMs zu erhalten, ist es notwendig, die BU wie in Abbildung 4 dargestellt zu verwenden. Bitte beachten Sie, dass die BU von KDM Generator+ anstelle der MU verwendet wird.

Abbildung 4: Ausgabe von DKDMs für die "New Main Unit" (NMU) mit der Backup Unit (BU)

Durch die Aufnahme sowohl aller Backup-KDMs (1) als auch des Server-Zertifikats aus der "New Main Unit" (NMU - Schritt 2) werden neue DKDMs für die "New Main Unit" generiert.

 

5 So aktivieren Sie eine zusätzliche kostenfreie Lizenz für den easyDCP KDM Generator+ Backup

  1. Laden Sie den easyDCP KDM Generator+ Installer für Ihr Zielbetriebssystem von Ihrem Lizenzstatus herunter und installieren Sie ihn auf Ihrem Backup machnine.
  2. Fordern Sie wie gewohnt eine Lizenz und ein Zertifikat an und senden Sie es an easyDCP.com. Siehe auch Wie aktiviere ich mein easyDCP-Produkt?.
  3. Auf der Landing Page wird Ihre aktivierte easyDCP KDM Generator+ Lizenz angezeigt. Sie haben die Möglichkeit, eine ergänzende Lizenz zu erstellen, indem Sie "Complementary License" auswählen.
  4. Sie werden zum Lizenzstatus weitergeleitet, der Ihre neue "Complementary License" anzeigt.
  5. Laden Sie den Lizenz- und Zertifikatsdatensatz herunter und importieren Sie ihn in Ihr easyDCP KDM Generator+ Backup-System.

HINWEIS: Die Zusatzlizenz ist für die Migration gesperrt. Wenn Sie Ihr easyDCP KDM Generator+ Backup-System migrieren müssen, kontaktieren Sie uns bitte unter info@easyDCP.com