Häufig gestellte Fragen

Bei einigen Quicktime-Codecs tritt der Effekt des Gamma-Shift´s auf. 

Dies ist ein bekanntes Problem von QuickTime.

easyDCP Creator ermöglicht die Kompensation des QuickTime-Gammashifts. Im Auslieferungszustand ist ein Default Gamma-Wert von 2.2 gesetzt. Sie können weitere Farbtransformationen hinzufügen oder bestehende Transformationen anpassen. Hierzu gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie den Ordner mit den Farbtransformationen durch Rechtsklick auf einen Picture Track File -> "Color Processing" -> "Open Color Transformation Repository...“.



  2. Duplizieren Sie die Standard XML-Datei für die RGB -> XYZ Farbtransformation "color_transformation_itu709_to_xyz.xml" und benennen Sie diese in z.B. "color_transformation_itu709_to_xyz_quicktime_fix.xml" um



  3. Öffnen Sie die neue Datei in einem Texteditor und ändern Sie den Titel:
    Editieren Sie das "name"-Attribut im "transformation"-Node, z.B. "ITU 709 -> X'Y'Z'" zu "ITU 709 -> X'Y'Z' (QuickTime AppleProRes)".

  4. Ändern Sie das source „gamma“ von 2,2 zu z.B. 16*. Leider können wir keine Angaben machen, welcher Gamma-Wert zu welchem Codec am besten passt, weil dies noch von weiteren Faktoren abhängt (Plattform, Versionen/Varianten der einzelnen Codecs usw.).



  5. Speichern Sie die Änderungen und starten Sie den easyDCP Creator neu.
    Nun steht Ihnen für den Import von QuickTime die angepasste Farbtransformation unter Picture Track File -> "Color Processing" als Auswahl zur Verfügung 


Alternativ können Sie noch folgende Alternativen verwenden:

– Eine benutzerdefinierte sRGB nach XYZ 3D-LUT, die den entsprechenden Gammashift des verwendeten Codecs berücksichtigt.
– Den Gamma des MOV's erhöhen, bevor es in den easyDCP Creator geladen wird.
– DPX oder TIFF Einzelbildsequenzen, antstelle von QuckTime video.